Finale der Ausschreibung mit Preisverleihung

Die Ausschreibung „Meine Stadt und kein Zuhause“ geht ins Finale.
Die Kooperation des Bündnis für bezahlbaren Wohnraum und der Galerie K34
präsentiert am 12.06. um 18 Uhr in der Medusastr. 14 die Finalist*innen:

– Julia Ahrend
– Lisa Hoffmann
– j., tobi_tobt (Wagengruppe Schlagloch)
– Hiltrud Beyer
– Silvana Opazo Reyes
– Sander Wolfgang Schaper und Tade Albertsen
– Ribana Schmidt und Jochen Hartz
– Heidi Krautwald

43 Werke wurden eingereicht und die Jury, bestehend aus:
Stephan Sachs, Prof. Muthesius Kunsthochschule
Eugenia Bakurin, Aktuelle Preisträgerin BBK-SH
und Charlotte Spieler, Hansa48, werden am 12.06.
um 18 Uhr die 4 Preisträger*innen verkünden.

4x 500 Euro, gestiftet von Grüne, Kreisverband Kiel, Attac Kiel &
Hansastr. 48, C. Möhring & L. G. Beutin (MdB Die Linke) und
Piratenpartei SH, werden um 18 Uhr den Preisträger*innen überreicht.

Wie sehr das Thema Wohnungsnot auch die Kieler Künstlerszene
beschäftigt, sieht man an der Vielzahl der Einreichungen in so kurzer Zeit.
43 Werke, von Audio-Visuellem über Malerei bis zu Plastiken, erreichten
die Jury in den letzten Wochen.

Öffnungszeiten sind:
Vernissage am 12.06. ab 18 Uhr, jeden Donnerstag ab 20 Uhr, Finissage am 17.07. 20 Uhr und nach persönlicher Absprache.

Ausschreibung Wohnungsnot Kiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.